Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sexualaufklärung? Lana←Verkehr*

Veröffentlicht am 03.08.2022

Die Stuttgarter Zeitung klärt auf (1.8.22)

Für meinen Freitagsblog habe ich extra das Wort Analverkehr verwandelt, in der Hoffnung, es entginge so der Zensur. War nicht erfolgreich, auch dieser Text blieb in der Warteschleife des Moderators hängen. Oder liegt es an etwas anderem? Zumindest liegt auch das im Dunkeln. Falls jemand eine Vermutung hat: ich bin gespannt.

 

*(Ich hätte auch AV schrieben können, dann denkt man doch an audio-visuelle Medien)

 

Pünktlich zum CSD in Stuttgart gibt es einen Artikel zum Lana-Verkehr. (Zufall? Oder Vorurteil? Oder kulturelle Aneignung?) Aber hinter der Bezahlschranke. Werbung für diesen Artikel wird mit einem überdimensionierten weiblichen Hintern gemacht, der sich dem Betrachter entgegenstreckt. Ganz groß-artig!

Die Autorin möchte mit uns über Lana-Verkehr reden und was bei bei der Verwirklichung entsprechender Fantasien beachtet werden muss. Das Ganze läuft unter Kommentar. Und fällt wohl unter Ratgeber, denn ansonsten gibt es z.B. Tipps, wie man Gas sparen kann. Da Fantasie und Reibung Wärme erzeugen, vermuten wir hier heimliche Tipps für den Winter…

Der Artikel ist für heterosexuelle Paare! Seltsam! Da man doch vorher so viel Werbung für den CSD gemacht hat?!

Frau Huber, die uns das alles erklärt, ist Psychologin und „in den tiefen Gewässern der menschlichen Seele“ zuhause. Ich frage mich, ob sie mehr unter oder über dem Wasser ist? Weiter erfahren wir, dass sie nach dem Studium wieder ins Ländle (The Länd of Kretsch u. Co.) kam, „mit seiner bodenständigen, zuverlässigen Schaffermentalität“.

Ja, die berufliche Perspektive für Psychologinnen ist trotz Corona-Wahn (Neurosen oder besser Psychosen) wohl nicht ganz gut, da braucht es eben eine zuverlässige Schaffermentalität, und was man da schafft, ist ja egal, da Selbstzweck. Hinterher sagen dann beide “geschafft!“.

(Nichts gegen Aufklärung! Aber darum geht es hier nicht! Aufklärung ist z.B. Günter Amendt: Sexfront).

Weitere wichtige Nachricht: Prügelei zwischen zwei Männern in Bad Cannstatt (Stadtteil von Stuttgart). Ja, wenn man sich im Schlepptau des USA-Imperialismus befindet, dann hat das Folgen:

Was die Durchsetzung des Corona-Maßnahmen-Wahns angeht: So empfehle ich folgende Literatur zum Einstieg: Gustave Le Bon: Psychologie der Massen, Sigmund Freud: Massenpsychologie und Ich-Analyse und, darauf warte ich noch, und werde dann berichten: Mattias Desmet: Psychology of Totalitarianism. (Es gibt im Netz auch ein Video mit einem spannenden Interview mit ihm. Findet man in den NDS).

Zur Vorbereitung der kommenden Volksaufstände (= friedliche Demonstrationen), empfehle ich, der GEZ die Gebührenvollmacht zu entziehen. Der erste Schritt gegen Manipulation und Verdummung*. Aufklärung findet (leider?) an anderen Orten statt.

 

* "Die Verdummung (der Massen) ist das Geschäftsprinzip der bürgerlichen Demokratie. Es wurde während Corona erweitert, um die der Bürger (Mittelschicht) selber. Jetzt im Krieg des „Werte“-Westens gegen den Osten wird die Ernte eingefahren: die passiv gemachte Masse nimmt Hungern und Frieren für die Freiheit ihrer Unterdrücker (Großkonzerne) hin." Fritz Rau

Wer auf den Rechtsstaat hofft, findet hier Hilfe:

https://www.rubikon.news/artikel/der-untergang-des-rechtsstaates

 

PS: Leider wurde das Bild zum Artikel inzwischen geändert. Wie beim Auto u.a.: die Endkontrolle sind die Käufer bzw. Nutzer.

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?